Strohballenbrand

Strohballenbrand

Datum: 23. Oktober 2022 um 5:59
Alarmierungsart: Alarm-App, DME, Sirene
Einsatzart: ba2–Mittelbrand außerorts
Einsatzort: Mandelsloh
Einheiten und Fahrzeuge:


Einsatzbericht:

In der späten Samstagnacht gegen 23:51 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Strohballenbrand in
der Straße Überm See in Mandelsloh alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr Mandelsloh fand
sie 100 brennende gestapelte Strohballen auf.
Es waren 4 C-Rohre und 1 B-Rohr im Einsatz um die Flammen niederzuschlagen. Zwischendurch
war auch unter anderem ein Monitor (aufstellbarer Wasserwerfer). Da die Strohballen stark
gepresst waren, kam das Löschwasser sehr schlecht durch und der Löscherfolg war nicht gegeben.
Dies bezüglich, wurde das THW mit einem Bagger alarmiert. Dieser zog die Strohballen auseinander
und die Einsatzkräfte konnte es ablöschen. Dafür wurden unter anderem Düsenschläuche
eingesetzt. Ein ansässiger Landwirt unterstützte diese Arbeiten mit einem Hoflader. Durch
die starke Rauchentwicklung, wurde die Bevölkerung über KATWARN gebeten Türen und Fenster
geschlossen zu halten.
Gegen 06:45 wurde ein großer Teil der Einsatzkräfte abgezogen. Und die Ortsfeuerwehr Esperke
übernahm die Einsatzstelle. Im jetzigen Zeitpunkt läuft der Einsatz noch. Dieser könnte sich noch
ein paar Stunden ziehen.
Unter der Leitung des Mandelsloher Ortsbrandmeisters Sven Hellfeuer waren 86 Einsatzkräfte
der Ortsfeuerwehren Mandelsloh, Mariensee, Neustadt, Niedernstöcken, Welze und Esperke im Einsatz,
dazu die Informations- und Kommunikationseinheit der Feuerwehr Neustadt, das THW Wunstorf
und Stadthagen, Polizei und der Rettungsdienst. Vor Ort war auch der stv. Brandabschnittsleiter
1 Martin Höflich.

Kommentare sind geschlossen.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner